Hochwasserschutz | Mobile Hochwasserschutz

Hochwasserschutz

WIR SCHÜTZEN MENSCHEN, INFRASTRUKTUR UND DIE UMWELT

Der Schutz von Personen, der kritischen Infrastruktur und der Umwelt ist von größter Bedeutung bei Naturkatastrophen und Hochwasser. Trinkwasser, Kommunikationsdienste, Krankenhäuser und Elektrizität sind nur einige der wichtigsten Infrastruktureinheiten, die im Falle einer Katastrophe mit größter Sorgfalt geschützt werden müssen. Wenn verschmutzenden Fabriken überflutet werden, können die Folgen für viele Jahre  verheerend sein. Ein Werk, welches einen Fluss oder einen See aus der Nähe verschmutzt, muss vorbereitet sein, alle möglichen Leckagen zurückzuhalten, um die Schäden zu minimieren.

Überschwemmungen und deren Wirkungen sind schwierig im Voraus einzuschätzen. In den meisten Fällen, wenn eine Naturkatastrophe droht, ist es meistens zu spät und die Eingriffe sind nicht ausreichend, um den Schaden vorzubeugen, zum Beispiel durch die Verwendung von Sandsäcken. Bis jetzt waren Sandsäcke die Standardlösung zum Schutz gegen Überschwemmungen, auch wenn es allgemein bekannt ist, dass diese Lösung sowohl zeitraubend als auch ineffizient ist.

Wir haben eine Reihe von Kontrollsperren zum Hochwasserschutz geplant (NoFloods PRO/BASIC Sperren) angepasst auf die verschiedenen Situationen, die auftreten könnten.  Die NoFloods Technik bietet extrem wirksamen und wirtschaftlichen Schutz gegen Überschwemmungen und sind sehr einfach einzurichten! Nofloods Sperren benötigen keine Vorbereitung des Standortes, keine zusätzlichen Ausrüstungen oder permanente Einrichtungen, welche die Ästhetik des Standortes beeinträchtigen könnten, den es zu schützen gilt.

Egal ob es sich um die Konsolidierung einer permanenten Struktur oder um die Aufstellung neuer Schutzsperren geht, benötigt das Anbringen von Sandsäcken hunderte von Freiwillige, wirksame Logistik und Effizienz. Angesichts der Tatsache, dass die Vorwarnungen über Hochwasser meistens NUR 48 Stunden vor Auftritt des Hochwassers gegeben werden, reicht die Zeit nicht aus, um eine ausreichende Anzahl von Sandsäcken zu füllen und abzulegen. Auch wird diese Methode oft einfach aus dem Grund verwendet, dass es keine  „anderen alternativen Lösungen” bis jetzt gibt: Unsere Erfahrung zeigt, dass wenigstens ein Tausend Personen notwendig sind, um einen Wall aus Sandsäcken zu bauen, der 85 cm Wasser aufhalten kann (in Höhe von 125 cm und Tiefe von 375 cm). Mit der NoFloods Schranke, können 2-3 Personen wenigstens 1 km wirksamen Schutz gegen Hochwasser aufbauen, der vor 85 cm Wasser über 4 Stunden hinweg schützen kann.

Sie können zusätzliche Informationen über die NoFloods PRO Schranke   aber  auch über die  NoFloods BASIC Schranke hier finden.

NoFloods - Denmark                        NoFloods - Redon,France.                        NoFloods - KEG Gaz, Hungary